Wir weisen darauf hin, dass die Hallen der Gemeinde Alfdorf während der Schulferien ab Freitag, 18. Dezember 2020 bis einschließlich Sonntag, 10. Januar 2021 geschlossen sind. In dieser Zeit dürfen die Hallen sowie die Nebenräume in der Alten Halle Alfdorf, Ballspielhalle Alfdorf und im Bürgerzentrum Pfahlbronn nicht benutzt werden.

Die Gemeindeverwaltung

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

zu einer modernen Verwaltung gehören nicht nur Bürgernähe und die schrittweise Umstellung zur Digitalisierung, sondern auch ein zeitgemäßes, ansprechendes Logo mit Wiedererkennungswert und hoher Identifikation der Bevölkerung.

Zusammen mit dem Gemeinderat ist daher die Idee entstanden,  für die Gemeinde Alfdorf ein Logo  zu entwickeln, welches sich künftig in den Sozialen Medien, sowie auf Briefen und Visitenkarten der Verwaltung wiederfindet. Es soll hierbei nicht das Wappen der Gemeinde ersetzen, sondern vielmehr ergänzen!  Das Wappen wird weiterhin für angemessene Anlässe und Urkunden eingesetzt.

Gestalten Sie ein Logo für unsere Gemeinde Alfdorf!

Wir bitten nun SIE um Ihre aktive Mithilfe!

Alle kreativen Köpfe, ob groß oder klein, sind dazu aufgerufen, Vorschläge für ein Logo zu entwerfen und an die Gemeindeverwaltung zu übersenden! Aus den eingegangenen Vorschlägen wird der Gemeinderat über ein Logo in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung entscheiden. Gegebenenfalls wird noch eine Anpassung mit Hilfe eines Grafikdesigners erfolgen. Der Gewinner, dessen Logo zum Zug kommt, wird öffentlich bekannt gegeben und entsprechend gewürdigt.

Werden Sie kreativ und schicken Sie Ihre Vorschläge bis 15.01.2021 per Email an laemmle@alfdorf.de. Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Das Bürgermeisteramt bittet alle Einwohner, ihre Haus- und Gartenwasserleitungen sowie die Wasserzähler rechtzeitig vor Frost zu schützen. Insbesondere in Kellern in der Nähe von Wasserzählern und Wasserleitungen sollten Türen und Fenster immer geschlossen gehalten und undichte Stellen im Mauerwerk abgedeckt werden. Gartenleitungen sowie Leitungen in unbewohnten, frostgefährdeten Räumen sind rechtzeitig abzusperren und zu entleeren. Absperrventile in Kellern und Schächten sowie Zapfventile innerhalb der Anwesen müssen auf ihre Dichtheit überprüft und gegebenenfalls instand gesetzt werden. Wichtig ist, sich von der Dichtheit der Hauptsperrvorrichtungen im Keller zu überzeugen, um Wasserverluste über den Winter durch Frostschäden zu vermeiden. Wasserzähler und Zuleitungsrohre in nicht frostsicheren Räumen sind mit Isolierstoffen zu umhüllen.

Bei Wasserzählerschächten im Freien ist ein Zwischenboden einzulegen. Da für Wasserverluste oder Schäden an Wasserzählern durch Frosteinwirkung grundsätzlich die Wasserabnehmer haftbar sind, bittet das Bürgermeisteramt, die vorstehenden Hinweise im eigenen Interesse zu beachten.

In Anbetracht der aktuellen Pandemie-Situation muss auch der Bürgerbus seinen Betrieb einstellen.

Die Fahrer, die allesamt ehrenamtlich tätig sind, gehören zum gefährdeten Personenkreis, weshalb trotz entsprechender Sicherheitsvorkehrungen eine latente Gefahr für diesen Personenkreis besteht.

Wir bitten um Verständnis. Wenn die Situation sich ändert und die Busse wieder fahren, werden wir sie umgehend informieren.

3 Zimmeraltbauwohnung, Erdgeschoss, in Pfahlbronn zu vermieten                                                      

Die Gemeinde Alfdorf vermietet eine 3 Zimmererdgeschosswohnung (ca. 60 m²) in Alfdorf-Pfahlbronn. Monatsmiete 354,00 Euro zuzüglich Betriebskosten. Die Wohnung kann voraussichtlich ab 16.11.2020 bezogen werden.

Bei Interesse und für weitere Informationen zu der Wohnung wenden Sie sich bitte an das Rathaus Alfdorf, Liegenschaftsamt:

Frau Ammon, Tel. 07172/309-13, E-Mail ammon(@)alfdorf.de 

Da dieses Jahr der Laternenumzug leider ausfallen muss, haben sich die Alfdorfer Kindergärten eine schöne Aktion ausgedacht!

Jeder, der Lust hat, wird dazu aufgerufen eine oder mehrere Laternen an einem Fenster aufzustellen, welches wenn möglich in Richtung Straße zeigt. Bringen Sie diese am besten mit einer Lichterkette oder LED-Teelicht zum Leuchten.

Aktionszeitraum vom 01.11.2020 bis 11.11.2020

(Der Zeitraum darf gerne verlängert werden!)

Somit können kleine und große Spaziergänger die tollen Laternen betrachten. Wir wollen ganz im Sinne von St. Martin mit dem Licht der Laternen ein wenig Hoffnung und Zuversicht in dieser schwierigen Zeit schenken.

Machen Sie mit!

Kath. Kindergarten „St. Martin“ Alfdorf
Ev. Kindergarten „Arche Noah“ Alfdorf
Kindergarten Burgholz
Ev. Kindergarten Hellershof
Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Pfahlbronn
Kindergarten Rienharz
Kindergarten „Sonnenschein“ Alfdorf
Kindergarten Vordersteinenberg
Waldkindergarten Hasenköhl e.V.

Unterstützt von der Gemeinde Alfdorf.

Wegen der Baustelle an der Hauptstraße in Alfdorf kommt es aufgrund der langen Fahrzeiten über die Umleitungsstrecke  zu  großen Verspätungen in das Schulzentrum nach Lorch. Aus diesem Grund werden Busse auf den Linien  268 und 269ab dem 02.11.2020 bis zu den Weihnachtsferien um 6 Minuten vorverlegt. Die geänderten Fahrzeiten entnehmen Sie bitte den unten stehenden Fahrplänen.

Am vergangenen Mittwoch trafen sich ehrenamtliche Hospizhelfer aus Lorch, Alfdorf, Schwäbisch Gmünd, Wäschenbeuren und Mutlangen um sich gemeinsam mit Bürgermeisterin Funk, Bürgermeister Krötz, Hospiz-Geschäftsführer Herr Welzel, Schwester Joyce sowie Projektkoordinatorin Daiker auf den Pilgerweg zur Eröffnung des Hospizes in Schwäbisch Gmünd im Frühjahr 2021 zu begeben. 

Startpunkt der Hospizwanderung war das Kloster Lorch, wo sie zu Beginn von Bürgermeisterin Funk herzlich begrüßt und von Projektkoordinatorin Daiker über das Raumschaftsprojekt informiert wurden. Die rund 1,5 stündige Wanderung führte die Ehrenamtlichen sowie weitere interessierte Gäste ins Götzental. Während einer kleinen Rast informierte Geschäftsführer Welzel über das Finanzierungskonstrukt, wonach ein Hospiz mindestens 5-7 % der Ausgaben durch Spenden, Schenkungen oder Zuwendungen finanzieren müsse. Damit stehe der caritative Gedanke im Vordergrund. Zum Abschluss der Wanderung bedankte sich Bürgermeister Krötz für die anregenden Gespräche, bevor Projektleiterin Daiker die Hospizwanderung mit einem Gedicht beendete.

Hintergrund der gemeinsamen Wanderung mit Austausch über die Begleitung Sterbender ist die Eröffnung des Kloster-Hospizes in Schwäbisch Gmünd im Jahr 2021. Das Hospiz entstand unter konzeptioneller Beteiligung der 23 Raumschaftskommunen des Altkreises Schwäbisch Gmünd.

Da coronabedingt eine größere Veranstaltung nicht möglich war, entschieden sich die Projektverantwortlichen zusammen mit den beteiligten Kommunen, sich an den mittelalterlichen Gedanken der Hospize anzulehnen. Hospize waren damals Herbergen an großen Pilgerwegen. So versteht sich auch das Kloster-Hospiz der Franziskanerinnen als gastfreundliche Herberge auf unserem irdischen Pilgerweg. Insgesamt 5 Kommunen richteten dabei entsprechende Wanderungen aus.

Weitere Informationen zum Projekt unter https://www.kloster-hospiz.de/

Nach zweijähriger Bauzeit ist die Erweiterung der Kläranlage Leineck erfolgreich abgeschlossen. Zu diesem Anlass waren interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer kleinen Einweihungsfeier herzlich eingeladen.

Bei der nun beendeten Baumaßnahme handelt es sich um eine der letzten Schritte in der Umsetzung des zentralen Abwasserkonzepts der Gemeinde Alfdorf, welches bereits 2013 seinen Anfang nahm. Mit der Erweiterung der Kläranlage Leineck wurde im Jahr 2018 begonnen und konnte nun wie geplant im Jahr 2020 beendet werden. Der Kostenaufwand dieser Maßnahme umfasst rund 5,5 Mio. Euro und wurde vom Land Baden-Württemberg erheblich mit rund 3,1 Mio. Euro bezuschusst.

Die Fertigstellung der Erweiterung der #Kläranlage #Leineck wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Dienstag, 13. Oktober 2020, 17.00 Uhr offiziell eingeweiht.

Programm:

1. Liedbeitrag Musikverein Alfdorf

2. Begrüßung durch Bürgermeister Ronald Krötz

3. Grußworte

4. Übergabe der Anlage

5. Liedbeiträge Musikverein Alfdorf

6. Schlussworte durch Bürgermeister Ronald Krötz

Mit dem Alfdorfer Ferienprogramm bei der EULE

Mit 14 Kindern war Bürgermeister Ronald Krötz im Rahmen des Alfdorfer Ferienprogramms bei der Gmünder Wissenswerkstatt EULE. Die Kinder hatten einen riesen Spaß und der Vormittag verging wie im Fluge. Unter Anleitung baute jedes Kind eine kleine druckluftbetriebene Kanone. Vielen Dank an die Technische Akademie Schwäbisch Gmünd, welche auch von der Gemeinde Alfdorf unterstützt wird.

Glückwunsch zum 100. Geburtstag

Einen Blumenstrauß der Gemeinde Alfdorf und Grüße des Ministerpräsidenten durfte Bürgermeister Ronald Krötz am vergangenen Samstag der Jubilarin Martha Schwerdt zu ihrem 100. Geburtstag überbringen! Sie freute sich sehr über die Glückwünsche, den Besuch ihrer Familie und dem Ständchen des Posaunenchors.

Zwei Jahre nach dem Ende des 1. Weltkriegs erblickte sie das Licht der Welt und mit 19 Jahren musste sie den Beginn des 2. Weltkrieges miterleben. Auch in späteren Jahren hatte sie es nicht immer leicht im Leben. Auf die Frage, was ihr Geheimrezept für ihr Alter ist, sagte die gläubige Frau: "Das ganze Leben geschafft und fröhlich gewesen".

Die Jubilarin lebt nun seit 13 Jahren im Seniorenheim Haubenwasen.

Pfarrer Friedmar Probst in den Ruhestand verabschiedet

Mit einem Abschiedsgottesdienst und Grußworten auf dem Vorplatz der Stephanuskirche wurde am vergangenen Sonntag Pfarrer Friedmar Probst in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Pfarrer Probst hatte die Geschicke der Evangelischen Kirchengemeinde Alfdorf die letzten 20 Jahre mit viel Engagement und Herzblut geleitet. Bürgermeister Ronald Krötz dankte in einem Grußwort im Namen des Gemeinderats, der Verwaltung und der gesamten Bevölkerung für seinen Dienst in der Kirchengemeinde, aber auch in die Ortsgemeinde hinein. So war er unter anderem viele Jahre ehrenamtlicher Organisator der Notfallseelsorge im Welzheimer Wald. Bürgermeister Krötz wünschte Pfarrer Probst und seiner Ehefrau Antje für den neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute und Gottes Segen.